Version 0.3

Und es geht weiter! Das Projekt ist schon so jung und dennoch gibt es deutliche Veränderungen zur Version 0.2.

Das Passwort ist aus den Einstellungen geflogen. Da PostgreSQL die Übertragung eines Passwort in „Plain Text“ verlangt, wäre die Verschlüssung auf Seiten des Clients lediglich für die Konfiguration notwendig. Diesen Aufwand wollte ich dafür jedoch nicht betreiben. Vielleicht in einer späteren Version.

Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden, dass man das Passwort zum Programmstart eingeben muss. Das wird dann intern gespeichert und über die ganze Sitzung verwendet. Findet das Programm jedoch keine gültige Konfigurationsdatei, zum Beispiel beim ersten Programmstart, erfolgt diese Abfrage nicht und beim Start wird auch keine Abfrage an die Datenbank geschickt. Nachdem die Konfiguration korrekt ausgefüllt wurde, kann über den Menüpunkt Datenbank->Abrufen manuell ein Abfrage losgeschickt werden. Diese fragt dann erneut nach dem Passwort, solange noch keines gesetzt wurde.

Darüber hinaus ist es nun auch möglich, Archive anzulegen, diese umzubenennen und auch wieder zu löschen.

Im Hauptfenster werden alle angelegten Archive in einer Baumliste angezeigt. Das hat derzeit noch keinen wirklichen Nutzen, doch für spätere Versionen will ich mir diese Möglichkeit einfach offen halten.

Eine Sortierung der Liste nehme ich auch in einer späteren Version vor.

Schlussendlich habe ich auch ein Handbuch in HTML und PDF erstellt. Dieses wird mit jeder neuen Version kontinuierlich mitwachsen.

Version 0.4

In der nächsten Version werde ich das einfügen, bearbeiten, anzeigen und löschen der Dokumente in Angriff nehmen. Dafür wird es eine neue Liste neben der Archiv-Liste geben.

Zu den eigentlichen PDFs wird es auch die Möglichkeit geben, dass Datum des Dokuments zu speichern, es wird automatisch gespeichert, wann das Dokument in die Datenbank eingefügt wurde, man kann dem Dokument ein Kommentar hinzufügen und eine Referenz zu einem anderen, gespeicherten Dokument anlegen.

Mit dem letzten Punkt hoffe ich, einen Schriftverkehr nachvollziehbar zu machen. Je nach Möglichkeiten soll man alle zum Dokument gehörigen PDFs, möglichst nach Datum sortiert, gleichzeitig anzeigen können.

Hinzukommen wird auch eine Auswahlmöglichkeit für PDF-Betrachter in den Einstellungen. Ich spiele jedoch auch mit dem Gedanken, einen eigenen PDF-Betrachter direkt ins Programm einzubauen. Das steht jedoch noch nicht fest. Unter Umständen arbeite ich auch zuerst mit einem externen Programm.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.