WSC ist in Arbeit

Ach ja, schon wieder ein neues Projekt. Wobei es nicht ganz richtig ist. Genau genommen ist es noch das Projekt Horizont unter einem neuen Namen. Im Prinzip kann ich daraus auch Horizont später ableiten, mit wahrscheinlich nur wenigen Änderungen. Es ist also auch ein kleines, soziales Netzwerk, doch mit dem Ziel, die Leute aus meinem Wifesharing-Blog besser zu vernetzen.

Um was geht es?

Ziel des Ganzen soll ein soziales Netzwerk werden, welches anders als bislang üblich, komplett auf einen Browser verzichtet. Mit ein Problem dabei wird natürlich sein, es muss für möglichst alle Plattformen verfügbar sein. Also Linux (klar, damit wird es entwickelt), Windows, Android, aber auch MacOS und iOS, oder heissen die jetzt beide iOS?

Im Fokus liegt derzeit Linux und Windows. Beides 64-Bit natürlich. Dann soll es zu Android gehen und was Apple angeht, da ich keine Hardware und auch kein PC mit diesem OS habe, wird das natürlich schwieriger. Abwarten!

Natürlich ist das ganze Kostenlos und Daten werden auch keine Verkauft. Wüsste zum Einen nicht an wen, zum Anderen wage ich es zu bezweifeln, dass da genug Informationen bei rumkommen, als dass die wirklich von Bedeutung wären. Also in der Hinsicht ist in diesem Netz nichts zu befürchten.

Darüber hinaus versuche ich auch alles möglichst so zu regeln, dass es auch mit den kommenden Urheberrechtsgesetzen in Einklang steht.

Ausserdem, was eigentlich mehr durch Zufall entstanden ist, WSC wird Templates unterstützen! Das heisst, wer sich berufen fühlt kann der Software ein eigenes Aussehen verpassen und dieses dann auch veröffentlichen, damit auch andere Nutzer etwas davon haben.

Was soll WSC bieten?

Bieten soll WSC die Kommunikation für Gleichgesinnte. Also jene, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Dabei gibt es drei grundlegende Funktionen:

  • Notizblock
  • Gruppen / Gruppenchat
  • Privater Chat

Der Notizblock

Der Notizblock soll das Äquivalent des Streams werden. Dort werden die neusten Beiträge von den Leuten der Freundesliste angezeigt und man kann eigene verfassen. Kommentare abgeben, liken und was eben dazugehört.

Gruppen und Gruppenchat

Wichtig in einer solchen Community sind natürlich Gruppen. Nach Plan sollen die von den Benutzern selbst erstellt und gepflegt werden können. Bestandteile jeder Gruppe sind zu Beginn natürlich der Notizblock und Chat der Gruppe. In späteren Versionen kann es natürlich auch noch erweitert werden. Je nach Bedarf.

Ich will aber sofort anmerken, Gruppen werden NICHT verschlüsselt! Das mag jetzt kontraproduktiv wirken, aber ich habe keinen Bedarf, irgendwelche illegalen Aktivitäten zu unterstützen, was eine verschlüsselte Gruppe in einem wenig, oder fast unbekannten Netzwerk natürlich unterstützen würde. Von daher, Gruppen sind nach aussen hin offen!

Privater Chat

Ein privater Chat bedeutet eine Kommunikation zwischen zwei Personen. Dieser Chat wird definitiv verschlüsselt! Derzeit ist geplant, die Nachrichten mit GnuPG zu sichern.

Hier dürfte auch einer der grössten Unterschiede zu anderen sozialen Netzwerken liegen. Diese verwenden in aller Regel ja den Browser als Oberfläche. Das heisst, niemand kann mit Sicherheit sagen, wer die Nachrichten dort schon abfangen kann, bevor sie verschickt, oder verschlüsselt werden. Beim WSC wird das anders. Da werden alle Nachrichten auf dem lokalen Rechner verschlüsselt und erst dann an den Server übertragen! Im Umkehrschluss werden die Nachrichten erst auf den lokalen Computer geladen und dann erst entschlüsselt. Der Klartext ist also definitiv nur beim Sender und Empfänger zu sehen!

Um das realisieren zu können, generiert WSC bei der Registrierung automatisch ein Schlüsselpaar und speichert den öffentlichen Schlüssel auf dem Server. Der Private bleibt immer auf dem lokalen Rechner und wird NIE übertragen!

Was bietet WSC (noch) nicht?

Man sollte bedenken, ich entwickle diese Software alleine und auch ehrenamtlich. Das da nicht von Anfang an ein Funktionsumfang dabei ist, wie man ihn aus etablierten Systemen her kennt dürfte klar sein. Deshalb sollte es auch nicht verwunderlich sein, wenn dieses soziale Netzwerk am Anfang etwas rudimentär daherkommt. Hoffentlich schreckt das nicht zu viele Leute ab. Die Zeit wird es zeigen.

Was definitiv noch nicht in Version 1 zu finden sein wird, sind Emojis und die Möglichkeit Bilder zu übertragen. Das liegt jedoch nicht an meiner Unfähigkeit, sondern viel mehr daran, erst einmal eine stabile Plattform zu schaffen! Das heisst, sowohl das Versenden von Bildern wie auch die Nutzung von Emojis ist definitiv auf der Liste! Das wird also kommen, insofern das System keine Totgeburt wird!

Was noch alles fehlen wird, wird sich noch zeigen. Aber ich sage es jetzt schon. Findet das System Anklang, werde ich es auch weiterentwickeln und auf Wünsche der Nutzer eingehen!

Das benötigt WSC

Nicht sonderlich viel und nichts davon kostet Geld. Insofern man einen Computer mit Linux, oder Windows sein Eigen nennt.

Abhängig wird WSC, zumindest aus aktueller Sicht, nur von zwei Komponenten sein.

  • Qt
  • pqxx

Also, alles locker, alles kostenlos.

Stand der Dinge

Das mag ja alles gut klingen und sich nach einer super Vision anhören. Davon gibt es aber schon genug. Um zu zeigen, dass es sich dabei nicht um ein Hirngespinst handelt, hier der aktuelle Stand der Version 0.1:

Linux-Version
Windows-Version

Kann zwar noch nichts, aber wie man sieht, es existiert bereits! Ist vielleicht nicht das schönste Design, wie aber schon weiter oben angemerkt, dass Design kann geändert werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.