Update zum Spitzen-Halter

Der Spitzen-Halter ist nun auch kein unbeschriebenes Blatt mehr. Er hat seinen ersten Einsatz überstanden und dabei gezeigt, er erfüllt seine Aufgabe nicht korrekt! Es wird also Zeit für ein Update.

Erfahrungen

Nach der Fertigstellung und dem ersten Bestücken war der Spitzen-Halter meiner Meinung nach einsatzbereit. Er machte auf mich zumindest nicht den Eindruck, in irgendeiner Form seine Funktion nicht erfüllen zu können.

Im Einsatz zeigte sich dann aber eine gravierende Schwäche! Die Spitzen hatten keinen besonders guten Sitz! Schon kleine Berührungen waren ausreichend, eine Spitze zu verlieren. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache und bedarf einer Nachbesserung!

Darüberhinaus hat sich aber gezeigt, Position und Funktionalität sind hervorragend! Die neuen Spitzen stören in keinster Weise und beim Einbau einer neuen Spitze in den Dart geht alles reibungslos. Kein mühsames öffnen von kleinen Blister-Tüten, kein Hervorkramen eines Transportbehälters, alles ist am Mann! Kaputte Spitze ab, Dart auf die neue Spitze geschraubt, raus gezogen, fertig. Einwandfrei!

Verbesserung

Wie die Erfahrung gezeigt hat, ist lediglich der Halt der neuen Spitzen zu verbessern. Im Prinzip also nichts, was eine Neukonstruktion notwendig machen würde, oder in einer sonstigen Form einer gravierende Änderung bedarf. Deshalb auch keine Versionsnummer, oder ähnliches.

Alles, was ich gemacht habe ist, den ganzen Spitzen-Halter ein wenig höher zu machen. Insgesamt 6 mm misst das gute Stück jetzt und bietet viel mehr Fläche für die Spitzen.

Davon erhoffe ich mir mehr Reibungsfläche und entsprechend besseren Halt der Spitzen.

Ergebnis

Das Ergebnis ist vielversprechend!

Derzeit macht Alles den Anschein, als könnte es dieses Mal wirklich nach Wunsch verlaufen. Die Spitzen scheinen nicht zu stören, haben hervorragenden Sitz und sind dennoch problemlos zu entnehmen.

Jedoch wird hier eine Proberunde zeigen müssen, ob der Halter auch im Einsatz das hält, was er verspricht.

Anmerkung

Wie man auf den Bildern ja sehen kann, sieht der Ausdruck alles andere als gut aus. Hier darf man aber nicht vergessen, es handelt sich um einen Prototyp! Natürlich habe ich nicht die volle Qualität meines Druckers verwendet! Erst einmal muss das ganze Gerät seine Tauglichkeit unter Beweis stellen, bevor ich es schliesslich in hoher Qualität drucken werde.

Bis dahin wird alles noch ein wenig ungeschliffen wirken, was aber verständlich sein sollte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.