Cinnamon und die Buttons in der Titelleiste

Irgendwo in den letzten Updates von Cinnamon scheint die Einstellung verloren gegangen zu sein, mit der man die Buttons in den Titelleisten der Fenster individualisieren kann. Irgendwie kann man nur noch einstellen, ob die „Traditionell“ angeordnet sein sollen, also Links, wie beim Mac eben Rechts.

Wo liegt das Problem?

Okay. Daran werden sich wahrscheinlich die aller wenigsten stören. Im Prinzip ist es ja egal, wo die Buttons sitzen. Wobei ich persönlich die Bezeichnung ja anders gewählt hätte, in Mac und Windows, denn wie ich mich noch erinnern kann, ist mit Windows 95 der Close-Button auf die rechte Seite gewandert!

Egal. Was aber, wenn man es anders haben will? Wenn man zum Beispiel vom AmigaOS kommt und das nur deshalb nicht mehr benutzt, weil die Hardware dafür zu teuer geworden ist?

Nun, dazu könnte man mich eigentlich zählen. Allerdings muss ich zugeben, mein Desktop ist optisch schon sehr stark an Windows 10 angelehnt. Ich habe allerdings auch noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass mir die Optik von Windows gefällt. Wobei, Windows 3.11 (Windows for Workgroups) hat mir gefallen und dann ging es ab Vista wieder los. Rein optisch, dass sei dazu gesagt!

Nur diese Buttons, da habe ich mein Problem mit. Man bekommt es quasi aufgezwungen, dass es wie bei Windows aussieht, oder eben auch wie bei Mac. Zwang gefällt mir nicht!

Linux ist in der Hinsicht aber in der Regel sehr freundlich. Wie gesagt, bis vor kurzem konnte man es noch in den Einstellungen von Cinnamon so einstellen, wie man es sich wünscht. Das geht nun aber nicht mehr! Andere DE können das problemlos und stellenweise sogar extrem radikal. AwesomeWM kann man zum Beispiel problemlos aussehen lassen, wie die Workbench vom AmigaOS. Ist aber Fummelarbeit.

So. Nun sitze ich da, habe notgedrungen nun auch auf meinem Desktop-Rechner Arch installiert und will diesen verdammten Close-Button (und nur den!) nach Links.

Abhilfe

Aber Linux wäre nicht Linux, wenn man da nicht etwas dran drehen könnte! Okay, so wie ich gehört habe, kann man Windows mittlerweile auch von Hand umbauen, aber da habe ich keinen Plan von und bin auch der Meinung, wer Windows einsetzen will, der sollte auch beim Design bleiben. Das ist jetzt nicht negativ gemeint, aber Windows ist eben Windows und ich bin der Meinung, da gehört es einfach dazu, dass man Vorgaben bekommt. Meine Meinung!

Wir sind aber unter Linux, genauer gesagt unter Arch-Linux. Zumindest wenn man sich die Kategorie anschaut, unter der ich hier schreibe. Also, dann schieben wir den verdammten Button jetzt eben mal nach Links!

Dazu brauchen wir das Tool dconf-editor. Falls das noch nicht installiert ist, holen wir es eben schnell nach!

sudo pacman -S dconf-editor

Alternativ kann man sich natürlich auch mit su die SuperUser-Rechte geben und es so installieren. Wie man es lieber hat.

Nach der Installation kann man das Ding dann starten. Beim ersten Mal erscheint eine Meldung, die einen vorwart und man muss bestätigen, dass man ganz vorsichtig ist. Dann ist man hier:

Oder zumindest so ähnlich. Nun könnte ich zeigen, wie man zu dem gesuchten Eintrag kommt. Das dauert aber eindeutig zu lange und deshalb klickt man oben auf die Lupe und gibt folgendes ein:

button-layout

Und schon hat man die Auswahl eingegrenzt!

ACHTUNG! Es ist NICHT die erste Auswahlmöglichkeit mit muffin! Die funktioniert nicht mehr! Man muss stattdessen die zweite Auswahlmöglichkeit nehmen, also:

/org/cinnamon/desktop/wm/preferences/button-layout

Dann ist man hier:

Der Schalter Vorgabewerte verwenden muss dabei ausgeschaltet sein, sonst kann man das Textfeld nicht editieren.

Gut. Da kann man setzt alles Mögliche einstellen. Ich denke mal, die Begriffe sollten selbsterklärend sein. Wichtig dabei ist der „:“, denn der sagt an, wo ein Button auftauchen soll. Links vom Doppelpunkt wäre dann? Na? Wer weiss es? Korrekt! Auf der linken Seite! Das heisst, wenn ich also den Close-Button auf der linken Seite haben will, dann sieht das so aus:

close:minimize,maximize

Cool. Klappt das auch? Schauen wir doch mal nach!

Yes Baby! Close-Button ist Links, die anderen Buttons sind Rechts, so will ich das haben! Mission erfüllt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.